Historie

Am 1.4.1934 gründeten 45 Bürger die Freiwillige Feuerwehr Halvestorf. Eine Mustersatzung und die Eintragung ins Vereinsregister wurden beschlossen. Friedrich Deppmeyer trat den Posten des ersten Ortsbrandmeisters an. Die Wehrfrührer und die Mitglieder des Führerrates mussten durch den Landrat bestätigt werden.

Der Mitgliedsbeitrag wurde auf 0,10 RM monatlich wurden festgelegt. Wer bei Versammlungen oder beim Dienst unentschuldigt fehlte, musste ein Strafgeld von 0,50 RM zahlen. Das Fehlen an der Generalversammlung kostete sogar 1,-- RM. Entschuldigungen mussten schriftlich eingereicht werden.

Am 25.11.1941 erhielt die Wehr ihre erste Motorspritze. 

1942 wurde August Sander aus Bannensiek zum Ortsbrandmeister. Dieses Amt übte er für 1 Jahr aus.

Im Jahr 1943 trat August Rekate, aus Bannensiek, den Posten des Ortsbrandmeisters an, in dem er 15 Jahre arbeitete.

 

 

Am 12.2.1950 zog die Feuerwehr in das neue Gerätehaus auf dem Anger um. (Erstes Gerätehaus war auch auf dem Anger, zweite Unterkunft war die Garage bei Fr. Lübbe in Halvestorf.)

1951 fand nach 22 Jahren Pause wieder ein Zeltfest in Halvestorf statt. Es war das erste Zeltfest der Freiwilligen Feuerwehr und wurde auf dem neuen Sportplatz in Halvestorf gefeiert.

Da die Alarmierung nicht immer reibungslos klappte, wurde von der Wehr eine Sirene gefordert, die dann im November 1954 auf dem Scheunendach von Hermann Lübbe, Weidehohl, installiert wurde.

Am 3.5.1956 wurde die Wehr zu einem großen Waldbrand auf dem Stieg gerufen. Eine Fichtenschonung verbrannte. Gutsarbeiter, die Halvestorfer und die Herkendorfer Wehren löschten den Brand, alle übrigen Wehren fuhren sich fest, auch die Hamelner Wehr mit 5 geländegängigen Fahrzeugen.

Im Januar 1958 gab August Rekate seinen Posten des Ortsrandmeisters weiter an Friedrich Lübbe aus Halvestorf.

Im August 1959 erhielt die Wehr eine neue TS 8 Magirus, mit der die Gruppe Heinrich Bremeyer drei Tage später bei den Kreiswettkämpfen den 2. Platz belegte.

Rolf Bremeyer aus Hope wurde am 01.01.1974 neuer Ortsbrandmeister. Er löste Friedrich Lübbe ab, der am 19.02.1974 zum Ehrenbrandmeister ernannt wurde.

 

Im Jahre 1980 wurde Halvestorf Stützpunktwehr.

Der 10.1.1981 war sicherlich ein besonderer Höhepunkt für die Freiwillige Feuerwehr. Das neue Feuerwehrgerätehaus mit Unterrichtsraum wurde eingeweiht und gleichzeitig erfolgte die Übergabe eines neuen Tanklöschfahrzeuges (TLF 16). Im selben Jahr wurde die Besatzung des TLF 16 mit Funkmeldeempfängern ausgerüstet.

Am 01.01.1984 wurde Dieter Köhler zum Ortsbrandmeister gewählt.

1986 erhielt die Wehr ein neues Fahrzeug, ein LF 8. Die offizielle Übergabe erfolgte am 5.9. im Rahmen einer kleinen Feier.

Am. 31.12.1986 zählte die Wehr 55 Aktive über 16 Jahre, 1 Aktiven unter 16 Jahre, 18 Mitglieder der Altersabteilung und 89 Freunde und Förderer der Wehr, insgesamt 163 Mitglieder.

1996 wurde Hartmut Binder aus Halvestorf zum Ortsbrandmeister gewählt.

 

Im Jahr 2002 erhielt die Wehr ein Tanklöschfahrzeug 16/25 von der Wachbereitschaft der Feuerwehr Hameln. Das bisherige Fahrzeug (TLF 16) ging im Ringtausch an die Ortswehr Unsen.

Werner Hupe löste im Jahr 2007 Hartmut Binder in seinem Amt ab und wurde Ortsbrandmeister.

Aufgrund des steigenden Platzbedarfs der Feuerwehr und des Musikzuges wurde in den Jahren 2009/2010 das Gerätehaus in Hope um eine Etage aufgestockt. In diesen Räumlichkeiten, die mit viel Eigenarbeit erbaut wurden, befindet sich nun der neue Proberaum des Musikzuges.

An der Generalversammlung am 27.01.2012 wurde Hartmut Arnke aus Hope zum neuen Ortsbrandmeister gewählt.

Durch die Stadt Hameln wurden im Jahr 2013 wieder neue Zivilschutzsirenen zur Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall installiert. Die Sirene befindet sich am Feuerwehrgerätehaus in Hope.

Aktuelles

09.12.17

Alarmeinsatz Kreisbereitschaft West - Flugzeugabsturz

Heute Vormittag rückten die alarmierten Kräfte unserer Wehr mit dem Tanklöschfahrzeug zum vereinbarten Sammelplatz ab.  Vermisst wurde ein vermutlich abgestürztes Sportflugzeug sowie dessen Pilot im Bereich...[mehr]


20.11.17

Übungsdienst Garagenbrand

Bei unserem heutigen Übungsdienst wurde ein Garagenbrand mit einer vermissten Person simuliert. Ein Trupp unter Atemschutz ging in das Gebäude vor um eine Personensuche durchzuführen und den Brand zu bekämpfen. [mehr]


17.11.17

Jugendflamme 2017

Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr Haverbeck haben unsere Kids gestern Abend für die Abnahme der Jugendflamme am Samstag geübt. In mehreren Gruppen wurden die einzelnen Aufgaben besprochen und anschließend in die Tat umgesetzt.[mehr]


Treffer 1 bis 3 von 65
<< erste < vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 nächste > letzte >>